Humanistische Minuskel

Die Renaissanceschrift des 15. Jh. ist die humanistische Minuskel, welche im Zuge des gesteigerten Interesses für die Welt der Antike entstand. Da nun zahlreiche altlateinische Texte in den Abschriften aus karolingischer Zeit einsehbar waren, wurde die karolingische Minuskel irrtümlicherweise als DIE ANTIKE Schrift interpretiert. Das formale Spektrum der humanistischen Minuskel ist eng an die karolingische Minuskel angelehnt.

¶ Bild- und Text-Quelle: Kapr, Albert; »Schriftkunst«, Verlag der Kunst, 1981, S. 88 (Mit freundlicher Genehmigung des Verlages).