Phönizisches Schriftstück

Durch ökomischen Anforderungen an die Schrift (Vereinfachung, schnelles Schreiben) hat sich im Gebiet des heutigen Libanon aus der sumerischen Keilschrift die phönizische Schrift entwickelt. Dabei handelte es sich um Konsonantenalphabet mit 22 Buchstaben. Vokale wurden nur gesprochen, jedoch nicht geschrieben.

¶ Bild-Quelle: Karoly Földes-Papp, »Vom Felsbild zum Alphabet – Die Geschichte der Schrift«, Belser Verlag, Sonderausgabe 1984, S.116 (Mit freundlicher Genehmigung des Verlages.)