| Kontakt | Impressum | Mitarbeiter |
« | Home : Basics : Guter Stil : Anführungszeichen
Anführungszeichen/-striche

Kennzeichnung und Hervorhebung

von Anna Neumann

Anführungszeichen dienen zur Kennzeichnung von direkter Rede und Zitaten sowie zur Hervorhebung
von Begriffen, Wörtern oder Satzteilen.

Diese Interpunktionszeichen bzw. Satzausdruckzeichen stehen direkt vor und nach dem ausgezeichneten Wort oder der ausgezeichneten Textpassage. Sie variieren je nach Sprachregion sowohl in ihrem Stand, als auch in ihrer Form.

Doppelte Anführungszeichen
Deutsche Anführungszeichen
(umgangssprachlich auch Gänsefüßchen genannt)
Faustregel: 99 unten – 66 oben, ohne Leerzeichen
„Deutsche Gänsefüßchen“

»Deutsche« Guillemets (auch liebevoll »Möwchen« genannt)
Ausrichtung mitte / mitte, Spitze nach innen,
zwischen x-Linie und Grundlinie, ohne Leerzeichen
»Möwchen«

Französische Guillemets (auch in der Schwiz üblich)
Ausrichtung mitte / mitte, Spitze nach außen,
zwischen x-Linie und Grundlinie, ohne Leerzeichen
«Französische Guillements»

Angloamerikanische bzw. englische Anführungszeichen
Ausrichtung oben / oben, optisch an der H-Linie,
ohne Leerzeichen: 66 – 99
“English quotation marks”

Beispiele

¶ Bild größer Zeigen

Einfache Anführungszeichen
Einfache und doppelte Anführungsstriche werden in Kombination immer in gleicher Art und Ausrichtung gesetzt.
„Ich bin nur ein ,halbes Anführungszeichen‘, aber stolz drauf.“
»Die Verschachtelung ›mehrerer Anführungsstriche‹ ist möglich.«

Beispiele

¶ Bild größer Zeigen

Allgemeine Regel für Anführungszeichen:
Wo Anführungen an Interpunktionen grenzen, werden keine zusätzlichen Wortabstände nötig. Zwischen den Zeichen muss manuell jedoch oft ausgeglichen (Kerning, Spationierung) werden.
›…Punkte...‹
»Ausrufezeichen!«
(»Klammern«)

Beispiele

¶ Bild größer Zeigen

[Q] Quellen dieses Artikels:

¶ »Erste Hilfe in Typografie«
von Hans Peter Willberg und Friedrich Forssmann,
Herrmann Schmidt Verlag

¶ »Detailtypografie«
von Friedrich Forssmann und Ralf De Jong,
Herrmann Schmidt Verlag

¶ www.typolexikon.de (Wolfgang Beinert)

¶ www.projekt1.fh-bielefeld.de/fb1/tipptipps/
tipptipps_index.de

zurück zur Navigation

Lektüre zum Thema
¶ Erste Hilfe in Typografie
Der Lese-Tipp für Anfänger.
¶ Lesetypografie
Weiterführende Literatur, sehr ausführlich und gut strukturiert.
¶ Detailtypografie
Unfangreiches Typo-Kompendium zur Schrift und ihrer professionellen Verwendung.

Interne Links
¶ Lektüre
Das Literatur-Archiv der Tkb bietet nützliche Hinweise zu interessanten typotheoretischen Werken …