| Kontakt | Impressum | Mitarbeiter |
« | Home : Basics : Lesbarkeit : Anwendungen : Darstellungsgröße
Die Größe der Darstellung

Über die Wahl der richtigen Schriftgröße

von Verena Mainz

Neben der Auswahl der richtigen Schrift ist im Hinblick auf die Lesbarkeit die einzusetzende Schriftgröße ebenfalls außerordentlich bedeutsam.

Sie ist immer abhängig von der verwendeten Schrift, ihrem Charakter, ihrem Stil. Generell gilt: Schriften mit sehr feinen Strichen und solche mit geringer x-Höhe brauchen eher größere Punktgrößen.

Zielgruppe

Die Zielgruppe legt den Grundstein für die Wahl der Punktgröße (logisch): Ältere Menschen und Kinder lesen größer, Heranwachsende und jüngere Erwachsene sind »belastbarer«, was kleinere Punktgrößen angeht. Designer hingegen bevorzugen Punktgrößen, welche für den Rest der Welt nur mit Lesehilfen zu erfassen sind.-)

Das Produkt in Verbindung mit der Art und Weise
des Lesens

Größere Formate (Kataloge, Newspaper, …) benötigen tendenziell größere Schriftgrößen, da hier der Leseabstand weiter ist als z.B. bei einem Roman.

Material

Auf widrigen Materialien (glänzend, total rau, …) gilt: tendenziell größer setzen.

Ökonomie

Ein Aspekt, der den Designer begleitet wie ein Dämon. Manchmal muss man eben auf Kosten der Lesbarkeit zu Gunsten der ökonomischen Nutzung des zur Verfügung stehenden Raumes auf kleinere Größen zurückgreifen, als einem lieb ist. Hier greift man dann evtl. auf besondere, auch für kleinere Größen geeignete Schriften (Schriften mit höherer x-Höhe und nicht so ausgeprägten Strichkontrasten) zurück.

Tachelessss!
Als kleine Leitformel kann man folgendes sagen:

Konsultationsgrößen von 5 bis 8 Punkt werden für Lexika, Wörterbücher, Telefonbücher usw. (immer dann, wenn etwas nachgeschlagen oder nur kurz gelesen wird) verwendet.

Fortlaufender Text kann am besten in den Punktgrößen zwischen 8 und 12 gelesen werden. Diese »Lesegrößen« sind groß genug, um schnell erfasst zu werden und bieten hierdurch eine optimale Lesbarkeit.

Dagegen sind die Schaugrößen von 14 Punkt an aufwärts eingegliedert. Diese werden eingesetzt wenn Texte nur „angeschaut“ werden sollen, also für Überschriften, Buchumschläge, Plakate usw. also: geringe Textmengen, die eine einprägsame Wirkung haben sollen.

zurück zur Navigation

Lektüre zum Thema
¶ Erste Hilfe in Typografie
Der Lese-Tipp für Anfänger.
¶ Lesetypografie
Weiterführende Literatur, sehr ausführlich und gut strukturiert.
¶ Detailtypografie
Unfangreiches Typo-Kompendium zur Schrift und ihrer professionellen Verwendung.

Interne Links
¶ Lektüre
Das Literatur-Archiv der Tkb bietet nützliche Hinweise zu interessanten typotheoretischen Werken …